Die Bonitätsprüfung


Das A und O vor der Mieterauswahl.

 

Nachdem die SCHUFA-Auskunft positiv ausgefallen ist, bzw. keine Negativmerkmale vorhanden sind,  kommt ein Mietinteressent in die Auswahl der möglichen Mieter. Die SCHUFA-Auskunft alleine, ist unserer Meinung nach nicht ausreichend um die tatsächlich, wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu prüfen. Hier bedarf es weiterer Prüfungen namhafter Wirtschaftsauskunftsdateien, welche auch Daten kleinerer Unregelmäßigkeiten verwalten.

 

Des Weiteren verlangen wir von Mietinteressenten eine Mietschuldenfreiheits- bescheinigung vom Vormieter, die letzten drei Gehaltsabrechnungen zzgl. die letzte Gehaltsabrechnung (Dezember) aus dem letzten Jahr. Eine Mieterselbstauskunft und Meldebescheinigung vom derzeitigen Wohnsitz ist bei uns unumgänglich.

 

Weitere Recherchen werden in der Regel die letzten benötigten Informationen liefern. Das geschickte vergleichen aller Daten lässt Betrüger schnell auffliegen, bei ehrlichen Mietinteressenen ist alles stimmig und klar nachvollziebar.

 

Mietinteressenten, die es bis hierher geschafft haben, müssen nur noch unserem Bauchgefühl und unserer Erfahrung standhalten.

 

Sie bekommen von uns eine entsprechende Empfehlung, die Auswahl treffen Sie selbst.